Eine gute Anlage!

Gerne unterbreiten wir Ihnen für die denkmalgerechte Sanierung Ihres Gebäudes einen Kostenvoranschlag und zeigen Ihnen alle Möglichkeiten der Förderungen auf.

Auch wenn Sie auf der Suche nach einem Objekt im Bereich Denkmalschutz sein sollten sind wir der richtige Ansprechpartner.
Unsere Fachleuchte aus der Immobilien- u. Finanzierungsabteilung stehen Ihnen auch hier mit Rat und Tat zur Seite.

INFOS zum Thema „Denkmalschutz“

Immobilien, die unter Denkmalschutz stehen, stellen eine gute Kapitalanlage dar.
Dies gilt nicht nur für Unternehmen, sondern auch für Privatpersonen. Experten gehen davon aus, dass ungefähr 80 Prozent der Immobilien, die unter Denkmalschutz stehen, ganz oder teilweise für Wohnzwecke genutzt werden können.

Für ein Denkmal gibt es eindeutige Vorschriften, welche Maßnahmen erforderlich sind, um es in seiner ursprünglichen Form zu erhalten und für die Allgemeinheit zugänglich zu machen. Nähere Einzelheiten dazu können bei den Denkmalschutzbehörden erfragt werden.

Wer eine Immobilie, die unter Denkmalschutz steht, käuflich erwirbt, kann in den ersten 12 Jahren 100% der Instandsetzungs- u. Modernisierungskosten in der jährlichen Einkommensteuererklärung ansetzen. Und zwar 9% in den ersten 8 Jahren und 7% in den darauffolgenden 4 Jahren.

Wer die Immobilie unter Denkmalschutz ausschließlich selbst nutzt, beträgt die Abschreibung 90% der Sanierungskosten. Diese Kosten können in den ersten 10 Jahren nach Erwerb jeweils zu 9% geltend gemacht werden.

Hier sollte immer vor Kauf in den neusten und aktuellsten Gesetzentwürfen nachgeschaut werden. Dieses übernehmen gerne unsere Denkmalschutzexperten für Sie.

Fachwerkhäuser

Straßenschild

Fachwerkhäuser

Fachwerkhaus mit Kiesweg